Auslandskrankenversicherung


Abschluss einer AuslandskrankenversicherungUm Work and Travel in Australien, Neuseeland, oder Kanada machen zu können, benötigst du eine spezielle Auslandskrankenversicherung damit anfallende Kosten für Arzt- und Krankenhausbesuche, sowie eventuelle Medikamente von dem Versicherungsanbieter übernommen werden.

Deine gesetzliche Krankenkasse hier in Deutschland zahlt nämlich nur für diese Dinge solange du dich in der Europäischen Union befindest und dich nicht länger als 6 Wochen im Ausland aufhältst.

Auch die Reisekrankenversicherungen, welche von vielen Reisebüros empfohlen werden, mit Beiträgen von ca. 20 € pro Jahr sind für einen Work and Travel Aufenthalt ungeeignet, da sie nur eine maximale Reisedauer von 6 Wochen pro Jahr abdecken.

Bei der Wahl einer Krankenversicherung muss also darauf geachtet werden, dass diese auch bei Langzeitaufenthalten im Ausland vollen Versicherungsschutz bietet und außerdem auch die Aufnahme einer Arbeitstätigkeit erlaubt.


 

Empfehlung: Hanse Merkur Versicherung


Ich selbst war während meines Work and Travel Aufenthalts bei der Hanse Merkur versichert und kann diese guten Gewissens weiter empfehlen. Alle Kosten wurden anstandslos übernommen und die Kommunikation via E-Mail und Telefon war einwandfrei und unkompliziert. Ein weiterer Pluspunkt war, dass ich die Versicherung ganz easy verlängern konnte, denn ich bin viel länger im Ausland geblieben als eigentlich geplant.


Reisedauer bis zu 365 Tage
Verlängerung bis zu 5 Jahre
Keine Selbstbeteiligung
Erstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise
Krankenrücktransport auch wenn „nur“ medizinisch sinnvoll
Berufsunfälle mitversichert (wichtig bei Work and Travel!)
Ab 1.05 € pro Tag

Zur HanseMerkur Mehr Infos

 

Auslandskrankenversicherung – Worauf achten?

Um in deinem Auslandsaufenthalt gut abgesichert zu sein und  keine bösen Überraschungen zu erleben, wenn dir wirklich etwas passiert, solltest du bei der Wahl der Versicherung auf einige Dinge genau achten.

 

Arbeitsaufnahme im Ausland

Wie schon erwähnt ist es bei einer Reiseversicherung für Work & Travel sehr wichtig, dass auch das Arbeiten im Ausland erlaubt ist. Viele Versicherungsanbieter decken genau dieses nämlich nicht mit ab und sind somit für einen Aufenthalt in Australien, Neuseeland oder Kanada ungeeignet, wenn man vor hat die Reisekasse durch Gelegenheitsjobs aufzubessern.

Versicherungsdauer

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl einer Auslandskrankenversicherung für einen Work and Travel Aufenthalt ist die Versicherungsdauer. Viele Versicherungen bieten Laufzeiten von bis zu einem Jahr an, was in der Regel für einen Work and Travel Aufenthalt ausreichen sollte.

Solltest du doch früher als geplant wieder zurück nach Deutschland kommen und die Gebühren fürs ganze Jahr schon im Voraus bezahlt haben, kannst du bei vielen Versicherungsanbietern die Differenz wieder einfordern.

Laufzeitverlängerung

Viele Backpacker entscheiden sich nach ihrem Australien-, Neuseeland-, oder Kanadaaufenthalt noch einen Abstecher in andere Länder zu machen, oder sein Work and Travel um einige Monate zu verlängern. Falls du also noch nicht so ganz genau weißt wie lange du letztendlich weg bleiben möchtest, solltest du dich eventuell für eine Versicherung entscheiden, die etwas längere Laufzeiten anbietet (Bis zu 5 Jahren z.B.).

Einige Versicherungen können nämlich nicht aus dem Ausland verlängert werden, weshalb es sich in den ein oder anderen Fällen anbietet gleich eine längere Laufzeit abzuschließen.

Behandlungskosten

Um im Fall eines schweren Unfalls oder einer unerwartet auftretenden Krankheit inklusive Besuch im Krankenhaus komplett abgesichert zu sein, solltest du außerdem darauf schauen, dass die Krankenversicherung deiner Wahl keine Obergrenze bei den Behandlungskosten hat und diese komplett übernimmt.

Falls dies nicht so ein sollte kann es im Notfall sehr teuer werden, da der Anbieter nicht alle Leistungen übernimmt und du diese aus eigener Tasche zahlen müsstest.

Kostenübernahme für den Rücktransport

Auch auf die Kostenübernahme eines Rücktransports solltest du bei der Wahl deiner Krankenversicherung genaues Augenmerk legen, da hier zwischen den Begriffen „medizinisch sinnvoll“ und „medizinisch notwendig“ unterschieden wird. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest du hier eine Auslandsversicherung wählen, die auch die Kosten für Rücktransporte übernehmen, die „nur“ medizinisch sinnvoll sind.

Zahnbehandlungskosten

Bei den Zahnbehandlungskosten gibt es bei vielen Versicherungen zusätzliche Versicherungsbedingungen, die sich mit den Kosten von Zahnbehandlungen befassen. Meist wird darauf hingewiesen, dass Zahnbehandlungskosten nur zu einem bestimmten Betrag übernommen werden oder ein Selbstbehalt bei Zahnarztbesuchen besteht.

Wer öfter Probleme mit den Zähnen hat sollte hier also darauf achten, dass diese Kosten vollständig übernommen werden und eine entsprechende Auslandskrankenversicherung wählen.

Selbstbehalt

Hierbei handelt es sich bei Versicherungen um einen Kostenanteil, den du bei jeder Inanspruchnahme selbst tragen musst. Meistens handelt es sich dabei um einen Betrag zwischen 50 und 100 €, den du zum Beispiel bei einem Arztbesuch aus eigener Tasche zahlen musst. Wenn die Kosten den Betrag des Selbstbehalts überschreiten, wird der noch ausstehende Teil von der Versicherung übernommen.

Zwar sind Versicherungen mit Selbstbehalt meist viel günstiger als eine bei der man keinerlei Kosten tragen muss, allerdings empfehlen wir den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ohne Selbstbehalt. Sollte man nämlich doch öfters mal zum Arzt müssen, kann man davon ausgehen sehr viel mehr aus eigener Tasche zahlen zu müssen.

 


 

Auslandskrankenversicherung mit USA/Kanada

Krankenversicherung fur einen KanadaaufenthaltKrankenversicherung USA

Falls du dich für eine Reise nach Kanada entschieden hast, oder auf dem Rück- bzw. Hinweg nach Australien/Neuseeland einen Stopover in den USA planst, benötigst du eine Langzeit-Reisekrankenversicherung, die auch den kompletten amerikanischen Kontinent mit abdeckt. Diese bieten dann aber auch wirklich weltweit uneingeschränkten Auslandskrankenschutz.

Diese Versicherungen sind auf Grund von höheren Behandlungskosten in der Regel um einiges teurer als der Tarif ohne USA/Kanada, jedoch wird man in diesen Fällen nicht drumherum kommen die höheren Beiträge zu bezahlen. Hier lohnt sich ein Vergleich der Bedingungen und Versicherungsbeiträge der Versicherer jedoch besonders.