Konto eröffnen in Neuseeland


Bankkonto Neuseeland

Wenn du Work and Travel in Neuseeland machen möchte, dann solltest du kurz nach deiner Ankunft ein neuseeländisches Bankkonto eröffnen. Das hat den einfachen Grund, dass die Löhne in Neuseeland normalerweise mit einer normales Banküberweisung ausgezahlt werden und du dafür deine neuseeländischen Kontodaten angeben musst. Auslandsüberweisungen werden in der Regel und speziell für Backpacker eigentlich nicht in Betracht gezogen, da diese mit sehr hohen Gebühren verbunden sind. Die einfachste und unkomplizierteste Möglichkeit stellt also ein eigenes neuseeländisches Konto dar.


 

 

Bei welcher Bank ein Konto eröffnen?

Bei der Wahl der Bank solltest du darauf achten, dass du keine Kontoführungsgebühren zahlen musst und Online Banking nutzen kannst. Idealer Weise ist die Bank auch noch sehr weit verbreitet, sodass du nicht in jedem zweiten Dorf von einem Bankautomaten einer anderen Bank Geld abheben und dafür Gebühren zahlen musst. Zu den am weitesten verbreiteten Banken zählen:

Die Westpac hat gegenüber den anderen Banken den Vorteil mit der Deutschen Bank eine Partnerschaft zu haben, wodurch du auch in Deutschland damit „Gebührenfrei“ Geld abheben kannst. Außerdem kannst du dort im Online Banking „Paper Statements“ abstellen und die Gebühren damit auf Null reduzieren.


 

 

Konto eröffnen in Neuseeland – so funktioniert’s!

Die Kontoeröffnung geht in Neuseeland deutlich schneller und unkomplizierter von statten als du es vielleicht aus Deutschland gewohnt bist. Hier gehst du einfach zur Bank, füllst alles aus und schon bekommst du deine Karte ausgehändigt. Damit alles reibungslos abläuft, nimm am besten folgende Unterlagen mit:

  • Deinen Reisepass
  • Bestätigung deiner neuseeländischenAdresse (z.B. Hostel)

Die ganze Prozedur dauert vielleicht eine Stunde, maximal zwei, und du bekommst deine Unterlagen inklusive Karte in der Regel direkt ausgehändigt.

Im Anschluss bekommst du noch ein Schreiben zugeschickt, welches du für die Beantragung der Steuernummer (IRD Number) benötigst.

 

Typische Probleme bei der Kontoeröffnung

Um ein Konto in Neuseeland zu eröffnen wird teilweise ein Termin benötigt. In seltenen Fällen kann dies bis zu zwei Wochen dauern, was für Backpacker gänzlich ungeeignet ist. Das kannst du in der Regel umgehen indem du nicht direkt im Stadtzentrum ein Konto eröffnest, sondern zu einer Bank gehst, die etwas außerhalb liegt. Weniger Kunden = Weniger Wartezeit. Am besten du fragst vorher telefonisch nach.

Außerdem kann es vorkommen, dass die Bank deine neuseeländische Adresse nicht anerkennt, wenn es sich dabei um ein Hostel handelt und keinen permanenten Wohnsitz darstellt. Das ist anscheinend nicht wirklich geregelt sondern hängt von der Laune des Bankangestellten ab. Sollte dies bei dir der Fall sein, versuch es einfach bei der nächsten Bank. Die Westpac und die Kiwibank haben den Ruf ziemlich backpackerfreundlich zu sein und erlauben die Eröffnung eines Bankkontos in der Regel auch mit Hosteladresse.


 

 

Brauche ich Kreditkarte UND Bankkonto in Neuseeland?

Wenn du dich fragst wofür du ein Bankkonto benötigst wenn du doch eine Kreditkarte hast, dann findest du hier die Antwort.

Die Kreditkarte benötigst du um das Working Holiday Visum zu beantragen, um einen Flug zu buchen, oder wenn du zum Beispiel einen Campervan ausleihen willst. Außerdem ist sie hilfreich um in Neuseeland an deine Ersparnisse zu kommen, da du mit der Kreditkarte der DKB keine Gebühren zahlst, wenn du Bargeld abhebst (weltweit).

Das Konto brauchst du in Neuseeland, wenn du arbeiten gehen willst, da kein Arbeitgeber auf ein deutsches Konto überweisen wird (zu hohe Gebühren). Außerdem bist du mit einem neuseeländischen Konto nicht vom Wechselkurs abhängig und kannst, wenn der Kurs grade schlecht ist, dein NZ Konto nutzen anstatt dein deutsches.

Es macht also wirklich Sinn ein Konto in Neuseeland zu eröffnen und sollte zu den ersten Dingen zählen, die du nach deiner Ankunft in Angriff nimmst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.