Work and Travel Neuseeland Checkliste


Neuseeland Checkliste

 

Um einen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland selbst zu organisieren, musst du ganz schön viele Dinge vorbereiten, planen und erledigen. Im ersten Moment scheint es zwar wie eine unüberwindbare Hürde dies alles selbst zu machen, doch wenn man etwas genauer hinschaut und sich jeden Punkt einzeln vornimmt ist es wirklich nicht so schwer.

Aus diesem Grund habe ich eine Checkliste erstellt, mit der du dich Schritt für Schritt in Richtung Neuseeland arbeiten kannst. Einige der Beantragungen und Behördengänge dauern eine Weile. Deshalb solltest du diese nicht unbedingt auf den letzten Drücker erledigen um nicht unter Zeitdruck zu geraten. Wenn du dich an die Work and Travel Neuseeland Checkliste hältst kann nichts schief gehen!


 

 

Die Work and Travel Neuseeland Checkliste

Die folgende Checkliste gibt dir einen guten Überblick welche Dinge du für deinen Work and Travel Aufenthalt organisieren musst. Am besten du erledigst diese Dinge so früh wie möglich um am Ende nicht unter Zeitdruck zu geraten.

Klicke einfach auf den jeweiligen Unterpunkt um die Beschreibung und weiterführende Infos anzuzeigen.

12 bis 4 Monate vor Abreise

Informationen zu sammeln stellt den ersten Schritt deiner Work and Travel Reise nach Neuseeland dar. Je gründlicher du dich informierst, desto einfacher wird es dir fallen die einzelnen Schritte abzuarbeiten und unbeschwert in dein Auslandsjahr zu starten.

Alle grundlegenden Infos zur Organisation deiner Work and Travel Reise findest hier auf workandtravelinfo.de

Wenn du nicht alleine nach Neuseeland reisen möchtest, aber keiner deiner Freunde das nötige Kleingeld oder die Zeit für so eine Reise hat, kannst du online nach anderen Reisepartnern suchen. Genauso wie du möchten viele andere Backpacker ihre Reise auch nicht alleine antreten.

Viele andere Backpacker, die nach Reisepartner suchen, findest du auf joinmytrip.de. Hier kannst du auch kostenlos eine eigene Suchanzeige schalten.

Am besten du triffst dich noch in Deutschland mit deinem potenziellen Reisepartner um einander kennenzulernen.

4 bis 1 Monate vor Abreise

Für die Beantragung des Working Holiday Visums benötigst du eine Kreditkarte, da es keine andere Zahlungsmöglichkeit gibt. Aber auch in vielen anderen Situationen ist eine Kreditkarte sehr hilfreich, beispielsweise wenn du einen Mietwagen leihen, oder einen Flug im Internet buchen möchtest.

Ich habe mir für mein Work and Travel die Kreditkarte der DKB geholt und war vollkommen zufrieden. Die Kreditkarte ist komplett kostenlos und es gibt keine versteckten Gebühren beim Abheben im Ausland.

Wenn du noch keinen Reisepass hast, oder deiner bald ausläuft, musst du einen neuen beantragen. Dein Reisepass zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens 15 Monate gültig sein.
Dies solltest du erledigen bevor du dein Visum beantragst, da sich bei einem neuen Reisepass deine Passnummer ändert und du diese bei der Beantragung angeben musst.

Für einen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland musst du das sogenannte Working Holiday Visum beantragen. Mit diesem Visum darfst du dich bis zu 12 Monate in Neuseeland aufhalten und darfst auch Arbeitstätigkeiten aufnehmen.

Alle Voraussetzungen, Kosten und wie du es beantragen kannst, findest du in dem Beitrag zum Working Holiday Visum für Neuseeland.

Sobald dein Working Holiday Visum bewilligt wurde kannst du online oder auch im Reisebüro nach günstigen Flügen suchen. Ich empfehle dir dazu Flugsuchmaschinen wie Skyscanner und Momondo zu nutzen und die preise für einige Tage oder auch Wochen zu beobachten. Wenn du ein gutes Angebot unter dem durchschnittlichen Preisen findest kannst du direkt zuschlagen.

Viele fliegen mit sogenannten Open Return Flügen nach Neuseeland, mit denen Hin- und Rückflug zusammen gebucht werden. Ich finde diese für einen Work and Travel Aufenthalt eher unpassend, da du damit so weit in die Zukunft planen musst (Flughafen, Abflugsdatum, etc). Ich bin da lieber flexibel und würde mir einen Oneway Flug buchen und den Rückflug später separat von NZ aus heraussuchen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Für Work and Travel in Neuseeland werden keine Impfungen vorgeschrieben, allerdings ist dies ein sehr guter Zeitpunkt deine Standardimpfungen wie Diphtherie, Tetanus und Co eventuell auffrischen zu lassen.

Wenn du vor deinem Australienaufenthalt einen Stopover in Asien einlegen willst, dann benötigst du eventuell noch andere Impfungen. Am besten du sprichst darüber mit deinem Arzt und lässt dich dort beraten.

Vertraue und Abos, die du in Neuseeland nicht benötigst, solltest du am besten frühzeitig kündigen. Meistens gibt es eine Kündigungsfrist, die du unbedingt einhalten solltest um nichts zahlen zu müssen wenn du dich bereits in Neuseeland aufhältst.

Verträge, die mir spontan einfallen sind Handy, Fitnessstudio, Autoversicherungen und der Mietvertrag. Aber das unterscheidet sich natürlich von Person zu Person. Check am besten einfach deine Unterlagen und kündige alles was du im Ausland nicht benötigst.

1 bis 0 Monate vor Abreise

Flur die Dauer deines Neuseelandaufenthalts solltest du eine umfassende Krankenversicherung abschließen, die auch Arbeitstätigkeiten mit einschließt. Worauf du bei der Wahl deiner Versicherung noch genau achten solltest habe ich hier bereits ausführlich beschrieben.

Meine Empfehlung: Auslandskrankenversicherung von der Hanse Merkur

Für einen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland ist ein Backpacker Rucksack meiner Meinung nach deutlich besser geeignet als ein normaler Koffer. In einigen Situationen war ich echt froh einen Backpack dabei zu haben (z.B. Sand- und Schotterwege, Treppenstufen, öffentliche Verkehrsmittel, etc).

Dein Rucksack sollte zwischen 50 und 80L groß sein und mehrere Fächer und Taschen haben damit du alles gut organisieren kannst.

Damit du wichtige Dinge nicht über den Postweg regeln musst, kann es eine gute Idee sein einer Vertrauensperson (z.B. Mutter/Vater) eine Vollmacht auszustellen. Diese Vertrauensperson kann dich dann rechtskräftig in Angelegenheiten vertreten für die du ihr eine Vollmacht ausgestellt hast.
Diese Vollmacht kann entweder als Generalvollmacht ausgestellt werden, oder nur als Einzelvollmacht.

Einen internationalen Führerschein benötigst du wenn du in Neuseeland auch Auto fahren möchtest. Dabei spielt es keine Rolle ob es ein Mietwagen oder dein eigenes Fahrzeug ist. Den Internationalen Führerschein kannst du in jeder Führerscheinstelle deines Bundeslandes beantragen und erhältst ihn in der Regel innerhalb von 2 Werktagen ausgestellt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf knapp 20 Euro.

Mit einem Studentenausweis bekommst du in vielen Einrichtungen diverse Vergünstigungen. Wo genau du damit Rabatt erhältst kann ich nicht sagen, da ich persönlichen keinen dabei hatte. Ich glaube aber es lohnt sich, wenn du einen mitnimmst. Die Kosten für den Ausweis betragen knapp 15 Euro.

Um für die erste Woche in Neuseeland eine Unterkunft zu haben solltest du vor Abreise ein Hostel buchen. So triffst du direkt andere Backpacker und kannst dich erstmal einleben.

Um gut vorbereitet in das neuseeländische Arbeitsleben zu starten solltest du schon in Deutschland deine Bewerbungsunterlagen vorbereiten bzw. zumindest einen Lebenslauf schreiben. Diesen benötigst du auf jeden Fall wenn du dich in Neuseeland irgendwo bewirbst.

Wie deine Bewerbungsunterlagen für Neuseeland aussehen sollten kannst du hier nachlesen.

Wenn du noch nicht genau weißt was du alles einpacken musst, oder nochmal kontrollieren willst ob du alles dabei hast, dann schau dir die ultimative Work and Travel Neuseeland Packliste an. Dort habe ich alles aufgelistet, von Kleidung und Elektronikartikeln, bis hin zu Unterlagen und Dokumenten, die du auf keinen Fall vergessen darfst.

In Neuseeland

Wenn du in Neuseeland arbeiten willst benötigst du eine neuseeländische Steuernummer. Am besten du beantragst sie kurz nach deiner Ankunft damit du sie bereits hast sobald du deinen ersten Job antrittst.

Alles was du zu dieser Steuernummer wissen musst, wie du sie beantragst und wann genau du sie benötigst, erfährst du in diesem Beitrag.

Außer der Steuernummer brauchst du in Neuseeland außerdem auch ein neuseeländisches Bankkonto. Deine späteren Arbeitgeber werden nämlich keine Auslandsüberweisung auf dein deutsches Konto tätigen, da hier sehr hohe Kosten entstehen.

Um während deines Aufenthalts mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben solltest du dir eine neuseeländische Siamkarte zulegen. Kaufen kannst du die Simkarte in fast jedem Supermarkt oder Postshop.

Ja, auch der letzte Punkt gehört dazu! Das mein ich völlig ernst, nach so vielen planungsintensiven Wochen oder gar Monaten ist die beste Devise einfach Spaß zu haben. Du hast alles organisiert was es zu organisieren gibt, der Alltagsstress aus Deutschland ist Schnee von gestern – lass die Sau raus, geh feiern. Lern tauchen oder Ski fahren. Ein super krasses Jahr in Neuseeland liegt vor dir & es wird vielleicht die beste Zeit deines Lebens! Genieße es in vollen Zügen! Ich wünsche dir viel Spaß!


 

Ich hoffe die Checkliste gibt dir einen guten Überblick und hilft dir weiter! Wenn du Fragen oder Ergänzungen hast, Lob oder Kritik loswerden möchtest, dann hinterlasse doch einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.